Zu Besuch in
unserer Green kitchen.

Wir haben uns entschieden,
unsere Drinks zu mixen statt zu pressen.

Hinter den Kulissen: Besuch in der HPP-Anlage

Unsere erste große Testproduktion unter „Echtbedingungen“ stand an und wir waren alle gespannt, ob es in der Praxis so funktionieren würde, wie wir unser das in der Theorie ausgedacht hatten. Um es vorwegzunehmen: hat es natürlich nicht ;-). Bis um 2 Uhr nachts haben wir in der Küche gestanden und den Hochleistungsmixer ordentlich gefordert, um den Termin bei unserer HPP-Anlage halten zu können. Auf die Minute genau sind wir mit unserem Kühlauto auf den Hof gefahren, Punktlandung!

 

hpp-kopie-300x213

Was bewirkt dabei der Druck bei unserem Green Drink? Unerwünschte Bakterien halten dem Druck im wahrsten Sinne des Wortes nicht stand und werden zerstört. Ohne Hitze, ohne Zusätze – ein rein physikalisches Phänomen. Das Besondere dabei: die Vitamine und Nährstoffe „überleben“. Der Green Drink sieht 1: 1 aus wir vor der HPP-Behandlung und noch viel wichtiger: er schmeckt 1:1 so wie zuvor. Jeder von uns kennt den großen Unterschied zwischen einem frisch gepressten O-Saft und einem aus der Flasche. Hier bleibt sozusagen „frisch gepresst“ „frisch gepresst“. Ein weiterer Vorteil: die Haltbarkeitsdauer des Green Drink erhöht sich deutlich, so dass unser Produkt nicht umgehend verzehrt werden muss, sondern mindestens 2 Wochen nach Auslieferung noch frisch ist und schmeckt. Auf diese Weise bekommen wir ein sicheres, gesundes und leckeres Produkt für Euch. Klingt überzeugend? Ist es auch! Einziger Wermutstropfen ist die Verwendung von PET-Flaschen. Wir hätten sehr gerne aus Nachhaltigkeitsgründen Glas verwendet. Das funktioniert bei diesem Verfahren aber leider  nicht, da das Glas unter dem Druck zerbersten würde. Wir halten aber die Augen und Ohren offen nach weiteren Innovationen im Bereich Haltbarmachung.

Happy nehmen wir unsere ersten Flaschen aus der Röhre heraus. Flasche, Verschluss und Inhalt. Alle Teile haben die Anforderungen gemeistert. Wir düsen anschließend freudig wieder Richtung Frankfurt, um unsere Testkunden mit unserer ersten Charge zu beglücken.

Auch Lust bekommen auf einen Green Drink? Na dann hier lang und

Passende Artikel




Zurück zur Übersicht